Digitalisierung voranbringen

Individuelle
digitale
Lösungen

Die Nutzung innovativer, digitaler Lösungen ist neben dem Engagement der beteiligten Menschen das Kernelement bei der Umsetzung von bedarfsgerechten Versorgungsprogrammen. Ohne benutzerfreundliche, intelligente Software könnten unsere komplexen Versorgungskonzepte nicht in der Praxis realisiert werden.

Unsere IT-Lösungen kommen nicht von der Stange, denn gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir Programme und Konzepte, die passgenau auf Ihre Ziele und die jeweiligen Rahmenbedingungen zugeschnitten sind. 

Die Vielfalt unserer digitalen Lösungen stellen wir Ihnen anhand einiger Beispiele aus der Praxis vor:

Ziel: Interdisziplinäre fachübergreifende Vernetzung und digitale Steuerung von Versorgungsprozessen mit Online-Patientenfallakte

Lösung: IT-Plattform IVPnet

So funktioniert es

  • Online-IT-Plattform mit mehrfach gesichertem und browserbasiertem Zugang in Hochsicherheitsrechenzentrum mit ISO 27001 Zertifizierung
  • Konfigurierbare Rollen- und Berechtigungskonzepte für alle in die Versorgung involvierten Akteure
  • Flexibel konfigurierbare Regelwerke zur automatisierten, diagnoseabhängigen Workflowsteuerung entlang vereinbarter Behandlungspfade
  • Patientenfallakte zur strukturierten und transparenten Dokumentation von Versorgungsbedarf, -zielen und -leistungen, Diagnostik, Befunden und Verläufen
  • Kommunikations- und Nachrichtenfunktionen im Behandlungsnetzwerk
  • Leistungserbringer- und Teilnehmermanagement für Selektivverträge
  • Elektronische Abrechnung dokumentierter Leistungen für Leistungserbringer:innen, Kostenträger:innen und ggf. weitere Akteure
  • Datenverfügbarkeit für Controlling / Qualitätsmanagement
  • Verwendung moderner Technologien, z.B.
    Hosting: Unix virtuelle Maschine (VM), Docker Container
    Datenbank: MySQL, Mongo DB
    Frontend: HTML 5 / JavaScript / JQuery / CSS /Freemarker
    Micro Services: SMS, E-Mail-Versand / Kalenderfunktionen
    Output: PDF-Dokumente (mittels Jasper Reports) / EDIFACT Formate / Statistiken als *.csv
  • Verfügbarkeit Datenaustausch und Schnittstellen:
    KKS Verfahren
    REST-Schnittstelle / FTP /machine-to-machine
    KV connect: Anbindung an KV-SafeNet – e-Arztbrief und e-Nachricht
    eGK: Einlesen der Stammdaten, sofern Einschreiber über Lesegerät verfügt;
    neue Funktionalitäten werden zentral eingespielt, d.h. ohne lokale Update-Prozesse bei den Nutzern
    Betriebszeit beträgt 24/7 

Anwendungsbeispiel: MSnetWORK

  • IT-Dienstleistung für das vom Innovationsfonds geförderte Projekt MSnetWORK
  • Bereitstellung und projektspezifische Anpassung der Online-IT-Plattform IVPnet
  • Erfassung und Randomisierung von Versorgungsdaten
  • Vernetzung von Neurologen, Arbeitsmedizinern und Rehaberatern mit rollenbasierten Nutzungsrechten
  • Abbildung spezifischer Behandlungspfade und Regelwerke für die besondere Versorgung von Patienten mit Multipler Sklerose
  • Umsetzung der vom Auftraggeber vorgegebenen Diagnostiktools für Assessment und Monitoring entlang des Behandlungspfads

Anwendungsbeispiel: CARE

  • IT-Dienstleistung für das vom Innovationsfonds geförderte Projekt CARE
  • Bereitstellung einer Versorgungs- und Studienplattform
  • Vernetzung von Leistungserbringern aus mehreren stationären Einrichtungen
  • Umsetzung der vom Auftraggeber vorgegebenen Assessmenttools für das Selbstrating der Patienten unter Verwendung von IVPcheck
  • Integration von Spezialsoftware (Viewer) für Upload, Speicherung und Anzeige von MRT-Bildern aus der stationären Diagnostik
  • Realisierung einer Schnittstelle mit dem KI-Tool eines Projektpartners für die Risikostratifizierung auf Basis von Diagnostikdaten und Darstellung der KI-Ergebnisse in der Patientenfallakte
Ziel: Integration in Telematik-Infrastruktur zur Vermeidung unvernetzter Parallelstrukturen

Lösung: Schnittstellen und Datenaustausch mit der IVPnet und kontinuierliche Anpassung an sich ändernde Rahmenbedingungen der Telematik-Infrastruktur

So funktioniert es

  • Rollenbasierter Online-Zugriff für alle ärztlichen, psychotherapeutischen, nicht-ärztlichen und sonstigen IVP-Netzwerkpartner:innen sowie Patient:innen als Standard umgesetzt
  • Anbindung eGK Konnektor realisiert zur automatisierten Übernahme von Patientenstammdaten der eGK in die IVPnet-Fallakte
  • Bisher Anbindung an KV connect: IVPnet wurde zertifiziert für Austausch von eArztbriefen und eNachrichten mit Praxisverwaltungssystemen aller Ärzte /Ärztinnen im KV-Safenet
  • KIM in Vorbereitung – Umsetzung kann starten, sobald gesetzliche Rahmenbedingungen verfügbar sind
  • Schnittstellen zum Datenaustausch mit Drittsystemen, z.B. DTA-Verfahren, REST-Schnittstelle sind verfügbar – weitere Schnittstellen werden im konkreten Anwendungsfall realisiert
  • Download von Daten aus Patientenfallakte möglich für Übergabe an ePA durch autorisierte Institutionen
Novego: Niederschwellige Unterstützung bei psychischen Belastungen durch Online-Selbsthilfe und Versorgung mit Digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA)

Lösung: E-Mental-Health-Programme der Marke Novego

So funktioniert es:

  • IVP bietet eigene Online-Selbsthilfe-Programme für verschiedene psychische Belastungen unter der Marke Novego an
  • Entwicklung erfolgt unter fachlicher Anleitung von erfahrenen Psychologen, Psychotherapeuten und Psychiatern
  • Umsetzung als CE-gekennzeichnetes Medizinprodukt
  • Schriftliche Begleitung (Coach-Support) durch Psychologen und telefonische 24/7 Krisenhotline verfügbar
  • Umgesetzt als Stand-Alone Lösung (Regelversorgung, B2C) und mit Anbindung an Online-Fallakte IVPnet für strukturierte Versorgungsprogramme (Selektivverträge)
  • Fünf Programmvarianten
    • RELAX – Stressprävention: zertifiziert als Präventionsangebot gemäß § 20 SGB V
    • Depressionen bewältigen: zugelassen durch das BfArM als DiGA gemäß § 139e SGB V
    • Ängste überwinden
    • Raus aus dem Burnout
    • Novego … besser schlafen
Ziel: Verwaltung von Selektivverträgen mit Datenkonsistenz und Datenverfügbarkeit in Echtzeit

Lösung: KV-Vertragsportal für Selektivverträge

So funktioniert es:

  • Bereitstellung einer zentralen Online-IT-Plattform für die Kassenärztliche Vereinigung Bremen, die in ihrem Bereich zugelassenen Leistungserbringer und die an Selektivverträgen teilnehmenden Krankenkassen
  • KV kann beliebige Selektivverträge mit spezifischen Umsetzungsregeln konfigurieren und die teilnehmenden Ärzte / Ärztinnen und Psychotherapeut:innen inkl. Zugangsrechten verwalten
  • Teilnehmende Krankenkassen haben Zugriff auf Teilnehmer- und Versichertenverzeichnisse und können Daten für Abrechnung / Vergütung / Prüfung in Echtzeit auslesen
  • Teilnehmende Arztpraxen aus dem KV-System können Patient:innen zur Vertragsteilnahme ein- und ausschreiben, Stammdaten aus der eGK über Konnektor/Kartenlesegerät einlesen und je nach Konfiguration auch die Versorgung dokumentieren
  • Verknüpfung KV-BSNR-LANR-Krankenkasse
  • Umsetzung spezifischer Funktionalitäten wie z.B. single sign on, rückwirkende und Massen-Ausschreibungen, Stammdatenabgleich, Arztwechsel, Kassenwechsel etc.
Ziel: Angebot und Inanspruchnahme von Gruppen steigern – digitales Matching für Online-Buchung

Lösung: Digitale Gruppenbörse in der IVPnet

  • So funktioniert es: Teilnehmende Therapeut:innen eines überregionalen Netzwerks können Gruppenangebote in der digitalen Gruppenbörse mit relevanten Informationen und verfügbaren Plätzen publizieren
  • Für Patient:innen mit Versorgungsbedarf „Gruppe“ können die teilnehmenden Therapeut:innen  passende Gruppenangebote mit Suchfiltern und Umkreissuche identifizieren
  • Bei erfolgreichem Match von Angebot und Nachfrage kann Patient:in in die Gruppe elektronisch eingebucht und die Gruppenteilnahme automatisiert in der elektronischen Fallakte dokumentiert werden
  • Transparenz und einfache elektronische Prozesse steigern Angebot und Inanspruchnahme von Gruppen im regionalen Verbund über Praxisgrenzen hinaus
Ziel: Reduktion von Papier, Postlaufzeiten und Bürokratie bei Einschreibung von Patienten in Selektivverträge

Lösungen: Digital unterstützte Einschreibung

So funktioniert es

  • Interessierte Versicherte / Patient:innen erhalten Link oder QR-Code für Registrierung auf Startseite der IT-Plattform IVPnet
  • Patient:innen registrieren sich mit Nutzername, Passwort und persönlichem PIN und können danach Daten, Dokumente und notwendige Einwilligungen zur Vertragsteilnahme elektronisch bearbeiten
  • Papierbasierte Teilnahmedokumente können eingescannt in IVPnet oder in gesonderter Cloud-Lösung hochgeladen und für Einsicht/Abruf z.B. für Krankenkassen bereitgestellt werden
  • Elektronische Umsetzung kann Bearbeitungsaufwand und Postlaufzeiten reduzieren und Versorgungsbeginn beschleunigen
IVPcheck: Digitale Unterstützung für eine strukturierte, standardisierte und effiziente Diagnostik

IVPcheck

So funktioniert es:

  • Kontextsensitive digitale Umsetzung von diagnostischen Fragebögen ersetzt Paper-Pencil-Lösungen
  • Patient erhält Link zu Online-Tool und kann nach Registrierung orts-/ zeitunabhängig die Fragebögen bearbeiten.
  • Veranlassender Therapeut erhält automatisierte Auswertung mit begründeten Diagnosevorschlägen zur spezifischen Überprüfung
  • Abdeckung einer Vielzahl an Diagnosen aus dem Spektrum ICD10 F00 – F99 realisiert
  • modulare Gestaltung erlaubt Umsetzung auch anderer Fragebögen für weitere Therapiegebiete
  • Medizinprodukt mit CE-Kennzeichnung
  • Hosting in Hochsicherheitsrechenzentrum mit ISO27001 Zertifizierung
IVPview: Videosprechstunde für Selektivverträge und Regelversorgung etablieren und projektspezifisch integrieren

IVPview

So funktioniert es:

  • IVP-eigene Entwicklung eines Tools für Videosprechstunden
  • Zertifizierung gemäß KBV-Vorgaben
  • Zukünftig Anbindung an die IT-Plattform IVPnet, für Nutzung durch vertraglich gebundene Netzwerkpartner im Rahmen von Selektivverträgen
    • Austausch zwischen Leistungserbringern
    • Austausch zwischen Behandler und Patient
  • Bereitstellung als kommerzielle Stand-Alone Lösung für unabhängige Leistungserbringer

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dr. Alexander von Bethmann, unser Leiter Business Development, freut sich schon auf Ihre Ideen und Fragen.

Schreiben Sie uns: kontakt[at]ivpnetworks.de

Oder rufen Sie uns an: 040 / 22 63 06 785

© 2022 by IVPNetworks GmbH | Hamburg

nach oben